02.04.2020 | 11:43:00 | ID: 28634 | Ressort: Landwirtschaft | Pflanze

Zahl der Woche: 66.135

Halle (Saale) (agrar-PR) - 2019 wurden in Sachsen-Anhalt 66.135 t Möhren und Karotten geerntet. Wie das Statistische Landesamt anlässlich des Internationalen Tages der Karotte am 4. April mitteilt, waren damit die Hälfte des geernteten Gemüses (132.032 t) Möhren und Karotten.
Damit wurde der Höchststand seit der Jahrtausendwende erreicht. 2001 wurden 31.206 t Möhren und Karotten geerntet. Während 2001 noch die Speisezwiebeln die höchste Erntemenge (36.699 t) erzielten, waren es 2019 die Möhren und Karotten. Die Anbaufläche für Möhren und Karotten verdoppelte sich im selben Zeitraum (2001: 546 ha; 2019: 1.092 ha). Nachdem als Folge der Trockenheit im Sommer 2018 die Ertragsmenge um 100 dt/ha im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen war, stieg sie 2019 wieder auf 605,7 dt/ha und damit auf das Niveau von 2017.
Pressekontakt
Frau Jana Richter-Grünewald
Telefon: +49 345 2318 702
Fax: +49 345 2318 913
E-Mail: jana.richter-gruenewald@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Merseburger Straße 2
06110 Halle/Saale
PF: 201156
Deutschland
Telefon:  +49  0345  23180
Fax:  +49  0345  2318901
E-Mail:  info@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Web:  www.statistik.sachsen-anhalt.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.