09.06.2016 | 19:45:00 | ID: 22438 | Ressort: Umwelt | Medien

Brandenburg komplett mobil auf einer Hochwasser-App: Deutschlandweite Pegeldaten für Smartphone und Tablet

Groß Glienicke (agrar-PR) -

Einen schnellen Überblick über die aktuellen Wasserstände an Flüssen in Deutschland bietet jetzt die App „MEINE PEGEL“. Die Anwendung für Smartphones und Tablets wurde im Auftrag der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) entwickelt.

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger: „Die länderübergreifende, mobil nutzbare Anwendung soll sowohl den individuellen Informationsbedürfnissen der Bevölkerung besser entsprechen als auch die Kräfte des Katastrophenschutzes bei der Vorbereitung beziehungsweise während der Einsätze mit allen notwendigen Informationen unterstützen.“

Über die kostenfreie App gibt es aktuelle Informationen für mehr als 1.600 Wasserstandspegel in Deutschland. Für rund 300 davon zusätzlich auch Vorhersagen zum Wasserstand.

Für das Land Brandenburg sind alle 33 Hochwassermeldepegel abrufbar.

Neben den aktuellen Pegelständen werden Informationen wie Hochwasserwarnungen und Übersichtskarten zur Hochwassersituation in den Bundesländern sowie Gangliniendarstellungen für ausgewählte Pegel veröffentlicht. Dies ermöglicht einen schnellen Überblick zur Situation an den Flüssen in Brandenburg sowie in den Nachbarländern.

Um aktuell über steigende Wasserstände informiert zu werden, können automatische Benachrichtigen aktiviert werden.

Für die Inhalte der App sind die Hochwasserdienste der Bundesländer in Zusammenarbeit mit der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes zuständig.

Die App „MEINE PEGEL“ wurde aus Mitteln des Länderprogramms „Wasser, Boden und Abfall“ gefördert und ist für die Betriebssysteme Android, iOS und Windows-Phone verfügbar. Sie kann über die jeweiligen App-Stores installiert werden.

Der Link zu den App-Stores und weitere Informationen sind abrufbar unter:

www.hochwasserzentralen.info/meinepegel


Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher

Referatsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internationale Kooperation
Henning-von-Tresckow-Straße 2 - 13, Haus S
14467 Potsdam

Telefon:  0331/ 866 70 16
Mobil:     0172/ 392 72 02
Fax:        0331/ 866 70 18

Mail:      Jens-Uwe.Schade@mlul.brandenburg.de
Internet: www.mlul.brandenburg.de

Pressekontakt
Frau Dr. Dagmar Schott
Telefon: 0331 / 8667016
Fax: 0331/ 8668358
E-Mail: pressestelle@mluk.brandenburg.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-8
14467 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  8667016
E-Mail:  pressestelle@mluk.brandenburg.de
Web:  http://www.mil.brandenburg.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.