25.04.2014 | 21:40:00 | ID: 17612 | Ressort: Umwelt | Pflanze

Griese pflanzt Traubeneiche in Landau: „Symbol für die nachhaltige Wirkung der Landesgartenschau“

Mainz (agrar-PR) - Internationaler Tag des Baumes
Anlässlich des Internationalen Tags des Baumes hat Forststaatssekretär Thomas Griese gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Hirsch auf dem Gelände der Landesgartenschau in Landau eine Traubeneiche gepflanzt – den Baum des Jahres 2014. „Diese heimische Eichenart ist langlebig und robust, sie kann bis zu 1000 Jahre alt werden. Dies ist ein schönes Symbol für die Landesgartenschau in Landau, die in der Region lange und nachhaltig wirken soll“, sagte Griese. Er zeigte sich zuversichtlich, dass der Eröffnungstermin am 17. April 2015 trotz der teils schwierigen Baubedingungen eingehalten werden könne. Griese übergab Bürgermeister Hirsch einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 860.000 Euro für die Kosten der Kampfmittelerkundung und -räumung  auf dem Gelände.

Der Staatssekretär besichtigte zudem die Baustelle des Projekts „HeimatWald“, wo Landesforsten derzeit als Beitrag zur Landesgartenschau einen stilisierten Wald empor wachsen lässt: „Da es hier auf dem Gelände keinen Wald gibt, bauen wir einen. Damit wollen wir die Besucherinnen und Besuchern auf die unterschiedlichen Funktionen des Waldes aufmerksam machen, vom Holzlieferanten über den Lebensraum für Tiere und Pflanzen bis zum Klimaschützer“, erklärte Griese. Im waldreichsten Bundesland Rheinland-Pfalz bestehe die Aufgabe der Forstwirtschaft darin, die Wälder für die Herausforderungen der Zukunft, insbesondere für den Klimawandel zu wappnen und gleichzeitig den Ansprüchen der Gesellschaft gerecht zu werden. (mulewf-rlp)
Pressekontakt
Herr Joachim Winkler
E-Mail: joachim.winkler@mwvlw.rlp.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
PF: Postfach 31 60
Deutschland
Telefon:  +49  06131  16-0
Fax:  +49  06131  16-4646
E-Mail:  poststelle@mwvlw.rlp.de
Web:  www.mulewf.rlp.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.