19.05.2009 | 00:00:00 | ID: 618 | Ressort: Umwelt | Umweltpolitik

Agrar- und Ernährungswirtschaft foldert Sicherung des Innovationsstandortes Deutschland

Berlin (agrar-PR) - Im Vorfeld des von Bundesforschungsministerin Schavan
initiierten Runden Tisches zur Grünen Gentechnik am 20. Mai 2009
in Berlin fordern 21 Verbände der Agrar- und Ernährungswirtschaft
die Bundesregierung in einer gemeinsamen Stellungnahme zu einem
sachlichen Umgang mit dem Thema Grüne Gentechnik auf, um den
Innovations- und Wirtschaftsstandort Deutschland zu sichern.

Die Unterzeichner sprechen sich für wissenschaftsbasierte Ent-
scheidungen aus, die eine verantwortungsbewusste Anwendung und
Weiterentwicklung der Technologie auf der Grundlage hoher Sicher-
heitsstandards ermöglichen.

Als Kernforderungen gegenüber der Politik werden verlässliche
Rahmenbedingungen, die die Forschungsfreiheit in der Pflanzen-
züchtung wahren, die Gewährleistung einer Umsetzung von
Forschungsergebnissen in die Praxis und die Sicherstellung der
Rohstoffversorgung für die deutsche Veredelungs- und
Ernährungswirtschaft sowie eine sachliche Verbraucherinformation
genannt.
Pressekontakt
Frau Monika Windbergs
Telefon: 030 856214-43
E-Mail: presse@drv.raiffeisen.de
Pressemeldung Download: 
Deutscher Raiffeisenverband e.V.
Pariser Platz 3
10117 Berlin
Deutschland
Telefon:  +49  030  856214-0
Web:  www.raiffeisen.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.