28.01.2014 | 20:05:00 | ID: 16951 | Ressort: Gartenbau | Veranstaltungen

Umweltministerium fördert Landesgartenschau in Apolda 2017 mit 5 Mio. Euro

Erfurt (agrar-PR) -

Das Thüringer Umweltministerium fördert die 4. Landesgartenschau 2017 in Apolda mit 5 Millionen Euro. Einen entsprechenden Zuwendungsbescheid hat Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz heute symbolisch an den Apoldaer Bürgermeister Eisenbrand übergeben.

 

Das inhaltliche Konzept für die Landesgartenschau Apolda steht unter dem Leitthema „Blütezeit Apolda“. Die Zielsetzungen bestehen darin, Freiräume zu vernetzen, ein grünes Rückgrat in der Bahnhofsvorstadt sowie eine Sanierung und Aufwertung des Naherholungsgebietes Herressener Promenade zu schaffen.

 

In Apolda sollen bis zum Jahr 2017 Investitionen in einem Gesamtumfang von ca. 48,6 Mio. € getätigt werden. Davon entfallen auf den Investitionshaushalt für die Kernmaßnahmen der Landesgartenschau

ca. 7,9 Mio. €. Der Zuschuss des TMLFUN für die Kernmaßnahmen der Landesgartenschau beträgt 5,0 Mio. Euro.

 

Der Ideen- und Realisierungswettbewerb für die Kernzonen der Landesgartenschau wurde bereits 2013 durchgeführt. Die Planungsaufträge für die Kernzonen 1 und 2 sollen am 29.01.2014 vergeben werden. Die geplante Größe des Gartenschaugeländes liegt bei 22 Hektar: 4 Hektar Kernzone 1 und 18 Hektar Kernzone 2.

 

Die Gründung der Landesgartenschau Apolda 2017 GmbH, die für die Vorbereitung und Durchführung der Landesgartenschau verantwortlich zeichnet, ist  für Anfang 2014 vorgesehen. (tmlfun)

Pressekontakt
Herr Andreas Maruschke
E-Mail: pressestelle@tmuen.thueringen.de
Pressemeldung Download: 
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Beethovenstr. 3
99096 Erfurt
Deutschland
Telefon:  +49  0361  37-900
Fax:  +49  0361  37-99950
E-Mail:  pressestelle@tmuen.thueringen.de
Web:  http://www.thueringen.de/th8/tmuen/
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.