28.10.2016 | 00:00:00 | ID: 23132 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarpolitik

Minister gratuliert Württembergischen Weinhoheiten und neuem Winzer des Jahres

Stuttgart (agrar-PR) - Minister Peter Hauk MdL: „Der gestrige Tag stand ganz im Zeichen des Baden-Württembergischen Weins – wir sind stolz auf die neuen Weinhoheiten in Württemberg und den Winzer des Jahres aus dem
Weine aus Baden-Württemberg sind spitze - und unsere Winzerinnen und Winzer ebenso. Deshalb kein Wunder, dass die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) bei der gestrigen Prämierung des Winzers des Jahres einen Winzer aus Baden-Württemberg ausgezeichnet hat. Die Landesregierung gratuliert Markus Busch aus dem Hohenlohekreis ganz herzlich. Wir sind stolz darauf, dass der Titel in diesem Jahr nach Württemberg geht und einen Winzer auszeichnet, der beim Anbau traditioneller Weinsorten auf eine naturnahe und schonende Verarbeitung der Trauben setzt“, sagte der für den Weinbau zuständige Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Freitag (28. Oktober) in Stuttgart.

Der Winzer aus Bretzfeld-Dimbach sei eine Bereicherung für die Baden-Württembergische Weinlandschaft und ein hervorragender Repräsentant.

Ebenso gratuliere die Landesregierung den neu gewählten Weinhoheiten in Württemberg. „Mit Andrea Ritz aus Markgröningen, als neue württembergische Weinkönigin und Viola Albrecht aus Heilbronn sowie Jasmin Knörzer aus Schöntal-Oberkessach als württembergische Weinprinzessinnen hat Württemberg drei Repräsentantinnen für den württembergischen Wein, die unseren Respekt verdienen“, betonte der Minister.

Regionalität spiele für Baden-Württemberg eine zentrale Rolle. „Produkte aus Baden-Württemberg sind spitze. Nicht nur aus der Land- sondern auch aus der Weinwirtschaft. Sie stehen für Qualität aber auch für unsere Heimat und unsere Kultur. Persönlichkeiten zu haben, die für ihre Arbeit ausgezeichnet werden bzw. mit ihrer Peron für ein Produkt stehen, ist heute nicht mehr selbstverständlich aber für unsere heimische Wirtschaft unverzichtbar. Sie sind Vorbild für viele und dafür danke ich herzlich“, so Peter Hauk.

Hintergrundinformation:

Winzer des Jahres Markus Busch:

Das Weingut Karl Busch wird seit 14 Jahren von Markus Busch und seiner Frau Elvira Busch geführt. Mittlerweile umfasst dieses insgesamt 8 Hektar Rebflächen. Zu Beginn wurden traditionelle württembergische Sorten angebaut (Lemberger, Trollinger, Riesling, Kerner). Nach und nach kamen Rebsorten hinzu, die im Gebiet nicht großflächig etabliert sind (St. Laurent, Cabernet Dorsa, Muskat-Trollinger).

Darüber hinaus betreibt die Familie Busch auf 50 Hektar Ackerbau. Neben dem Weingut kam im Jahr 2011 ein weiterer Betriebszweig hinzu. Durch den Kauf des alten Bahnhofsgebäudes in Bretzfeld wurden dort eine Vinothek sowie ein Restaurant untergebracht, welche von der Familie Busch betrieben werden.

Weinkönigin Andrea Ritz:

Die 24-jährige absolvierte eine Ausbildung zur Kauffrau für Groß- und Außenhandel in einem Weingut und steht nun kurz vor dem Abschluss ihres Studiums der Weinwirtschaft. Andrea Ritz ist schon früh mit dem Weinbau in Berührung gekommen, da ihre Eltern einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Weinbau  bewirtschaften.

Weinprinzessinnen:

Die gelernte Winzerin Viola Albrecht studiert an der Hochschule Geisenheim Weinbau und Oenologie. Die Eltern der 24-jährigen bewirtschaften einen Weinbaubetrieb in Heilbronn.

Jasmin Knörzer studiert in Heilbronn Restaurant-Management. Sie war bereits Hohenloher Weinkönigin und absolviert derzeit in einer Weinhandlung ein Praxissemester.

Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.