15.10.2021 | 11:08:00 | ID: 31225 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarwirtschaft

Welternährungstag am 16. Oktober: Versorgung durch Landwirte in Sachsen

Kamenz (agrar-PR) - Das Jahr 2020 war das dritte niederschlagsarme Jahr in Folge. Dennoch ernteten die Landwirte gut 2,6 Millionen Tonnen Getreide einschließlich Körnermais, was einem durchschnittlichen Hektarertrag von 70,2 Dezitonnen entsprach (Deutschland: 71,3 Dezitonnen je Hektar).
Außerdem wurden fast 913.700 Tonnen Zuckerrüben und 212.000 Tonnen Kartoffeln gerodet, sowie 363.300 Tonnen Winterraps eingebracht. Weiterhin ernteten die Obstanbauer 55.400 Tonnen Früchte. Darunter waren 47.800 Tonnen Äpfel, 2.600 Tonnen Kirschen und 2.900 Tonnen Beerenobst einschließlich Erdbeeren. Allerdings war dies die geringste Erntemenge an Baum- und Beerenobst seit 1994. Die Gemüseanbauer ernteten 43.700 Tonnen Gemüse. Die bedeutendsten Gemüsearten 2020 waren Zwiebeln (13.900 Tonnen), Frischerbsen (10.400 Tonnen) sowie Möhren und Karotten (3.100 Tonnen). Weiterhin wurden knapp 1.300 Tonnen Speisepilze erzeugt. Die Winzer im Weinanbaugebiet Sachsen erzielten mit 21.200 Hektolitern Weinmost ein unterdurchschnittliches Ergebnis.

In Betrieben mit 3.000 und mehr Legehennenplätzen (ohne Bruteiererzeugung) wurden 2020 insgesamt knapp 914 Millionen Eier erzeugt. Die in sächsischen Schlachtereien und bei Hausschlachtungen gewonnene Fleischmenge belief sich auf 20.800 Tonnen (ohne Geflügel), wobei zu beachten ist, dass die überwiegende Anzahl der in Sachsen gemästeten Tiere in anderen Bundesländern geschlachtet wird. Weiterhin stellten die Fischwirte gut 2.100 Tonnen Speisefisch, darunter 1.700 Tonnen Karpfen, bereit.

Jährlich am 16. Oktober, dem Gründungstag der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, wird der Welternährungstag begangen. Er erinnert an die immer noch gewaltigen Probleme bei der ausreichenden Versorgung der Menschheit mit Lebensmitteln in vielen Regionen der Erde.

Auskunft erteilt:
Hubertus Schwede
Tel.: 03578 33-3173
Pressekontakt
Frau Münzberg-Roth
Telefon: 03578 - 331910
Fax: 03578 - 331999
E-Mail: presse@statistik.sachsen.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Macherstraße 63
01917 Kamenz
Deutschland
Telefon:  +49  03578  331913
Fax:  +49  03578  331921
E-Mail:  info@statistik.sachsen.de
Web:  www.statistik.sachsen.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.