19.12.2017 | 17:00:00 | ID: 24932 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarwirtschaft

Weniger Wintergerste - Plus bei Triticale und Winterraps

Stuttgart (agrar-PR) - Baden-Württemberg: Rekordertrag bei Zuckerrüben, Körnermais findet zu alter Stärke zurück
Die Planungen der Landwirte zur Herbstaussaat erfolgen regelmäßig unter den noch frischen Eindrücken der vergangenen Vegetationsperiode. Nach den Meldungen der Betriebsberichterstatter des Statistischen Landesamtes blieb die Herbstaussaatfläche (394.000 Hektar (ha)) gegenüber dem Vorjahr auf nahezu gleichem Niveau, bei allerdings leichten Verschiebungen zwischen den einzelnen Kulturarten.

Winterweizen, mit einer Ausssaatfläche von 213.000 ha die wichtigste Getreideart im Land, hat sich mit leichten Einschränkungen (−1.200 ha) behauptet. Dem Minus bei Wintergerste (85.700 ha; −2.800 ha) stehen Anbauausdehnungen binnen Jahresfrist bei Triticale (23.100 ha; +1.100 ha) und der Ölfrucht Winterraps (49.800 ha; +900 ha) gegenüber.

Weitere Informationen

Die obigen Angaben müssen aufgrund der vergleichsweise begrenzten Zahl an Berichterstattern noch als vorläufige Anbautendenzen angesehen werden. Auf breiter statistischer Basis abgesicherte Daten über den tatsächlichen Anbau auf dem Ackerland liefert die Bodennutzungshaupterhebung 2018, deren erste Ergebnisse voraussichtlich Mitte Juli vorliegen werden.

Die Ernten von Zuckerrüben und Körnermais sind mittlerweile bis auf wenige Restflächen abgeschlossen. Bei Zuckerrüben steht mit 879 Dezitonnen pro Hektar (dt/ha) voraussichtlich ein für hiesige Verhältnisse neuer Höchstertrag zu Buche. Ähnlich gut fällt das Ernteergebnis bei Körnermais aus: Der Ertrag von 116 dt/ha knüpft an die Flächenleistungen der Jahre 2011 (121 dt/ha), 2012 (117 dt/ha) und 2014 (116 dt/ha) an. (statistik-bw)
Pressekontakt
Herr Martin Ratering
Telefon: 0711 - 6412451
E-Mail: pressestelle@stala.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
Böblinger Straße 68
70199 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  641-0
E-Mail:  poststelle@stala.bwl.de
Web:  www.statistik-bw.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.