06.09.2018 | 22:00:00 | ID: 26031 | Ressort: Landwirtschaft | Beruf & Bildung

35 LfL-Azubis in das Berufsleben gestartet

Freising-Weihenstephan (agrar-PR) - Bei der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) haben in diesen Tagen 35 Jugendliche mit ihrer Berufsausbildung begonnen. Präsident Jakob Opperer begrüßte die 20 jungen Herren und 15 jungen Damen bei der zentralen Einführungsveranstaltung am 4. September in Grub. Die traditionelle Auftaktveranstaltung ist eine gute Gelegenheit den Arbeitgeber LfL umfassend und über den eigenen Beruf hinaus kennen zu lernen. Eine einmalige Gelegenheit ist auch der Kontakt zu den anderen Azubis aus ganz Bayern. In diesem Jahr starten an der LfL 19 Jugendliche mit der Ausbildung zum Landwirt. Jeweils vier neue Auszubildende werden zu Milchwirtschaftlichen Laborantinnen und Hauswirtschafterinnen ausgebildet, drei sind in die Ausbildung zum Pferdewirt eingestiegen. Darüber hinaus gibt es zwei neue Azubis im Beruf Feinwerkmechaniker sowie jeweils einen in den Berufen Pflanzentechnologe, Fischwirt und Tierwirt.

„Sie haben an der LfL interessante Ausbildungsplätze bekommen, nutzen Sie diese Chancen“, so Präsident Jakob Opperer. Dr. Benker vom Personalrat der LfL forderte die neuen Auszubildenden auf, kollegial und fair miteinander umzugehen. In der Einführungsveranstaltung erhielten die neuen Auszubildenden Informationen über ihren vielseitig aufgestellten Arbeitgeber sowie einen Einblick in die aktuellen Forschungsaufgaben der LfL in Grub, beispielsweise zum Hitzestress für Milchkühe oder Big Data im Kuhstall als Mittel zum professionellen Herdenmanagement. Ein besonderer Pluspunkt der Ausbildung an der LfL ist die Tatsache, dass sie neben den fachlichen Inhalten und Kompetenz für ihren späteren Beruf bereits einen Einblick in vielversprechende Innovationen der Zukunft erhalten. 

Zusammen mit den neuen sind derzeit 65 Auszubildende in den über ganz Bayern verteilten Forschungsinstituten, Fachabteilungen sowie Lehr-, Versuchs- und Fachzentren der Landesanstalt beschäftigt. Berufsabsolventen, die in der LfL ausgebildet wurden, erhalten regelmäßig Auszeichnungen aufgrund ihrer guten Prüfungsleistungen.

Fotos zum download finden Sie unter

http://www.lfl.bayern.de/verschiedenes/presse/pms/2018/199052/index.php

Bei Bedarf können wir Ihnen gerne die Namen zukommen lassen, aus Datenschutzgründen sind diese nicht im Internet veröffentlicht.


Sabine  Weindl
Pressesprecherin

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Abteilung Information und Wissensmanagement
Lange Point 12
85354 Freising-Weihenstephan

Tel.: 08161/71-5832
E-Mail: presse@LfL.bayern.de
Internet unter www.LfL.bayern.de
oder www.LfL.bayern.de/presse
Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.