10.04.2012 | 16:36:00 | ID: 12650 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Äpfel für Allergiker und seltene Tomaten: Die BLE auf dem Bonner Frühlingsmarkt

Bonn (agrar-PR) - Am Samstag, den 14. April 2012, grünt und blüht es wieder auf dem Bonner Münsterplatz.

Auch die BLE ist vor Ort und zeigt mit seltenen Tomatenpflanzen, wie die Bewahrung biologischer Vielfalt auch den Verbrauchern zugute kommt. Außerdem gibt es Tipps aus dem Bereich Ökolandbau und Bio-Äpfel zum Probieren.    

Wenn sich auf dem Münsterplatz alles rund ums Frühjahr dreht, ist auch die BLE dabei. Traditionell informiert das Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt (IBV) über Maßnahmen zur Bewahrung alter oder seltener Pflanzen. Passend dazu können Besucher von der Landwirtschaftskammer NRW wieder seltene Tomatenjungpflanzen für zu Hause kaufen. Die Bewahrung der Vielfalt ist ein wichtiges Thema, um auch in Zukunft noch auf schwarze oder gelbe, französische oder russische, indianische oder wilde Tomaten zurückgreifen zu können.  
 

Über 2.000 Apfelsorten in Deutschland

Die Besucher erhalten am Stand der BLE zudem viele Tipps und wissenswerte Informationen rund um den Ökolandbau und das staatliche Bio-Siegel. Einkaufsführer oder Elternkalender sind ebenso im Angebot, wie ein Teil des Apfelsortiments vom Bio-Hof Bölingen aus Grafschaft.

Dort gibt es unter anderem für Allergiker geeignete Äpfel zu kaufen, die auf dem Frühlingsmarkt zum Probieren bereit liegen. Insgesamt gibt es in Deutschland über 2.000 verschiedene Apfelsorten - wer die Wahl hat, hat die Qual. Um die Entscheidung zu erleichtern, gibt es vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) gemeinsam mit dem Bio-Hof Bölingen wertvolle Tipps rund um das Thema Äpfel. 

Weitere Fragen zu den vielfältigen Aufgaben der BLE in den Bereichen Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz werden gerne beantwortet. Die BLE ist eine Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und hat ihren Sitz seit 2005 in der ehemaligen amerikanischen Botschaft in Bonn-Mehlem. (BLE)

Pressekontakt
Herr Tassilo v. Leoprechting
Telefon: 0228-6845-3080
Fax: 030-18106845-3040
E-Mail: presse@ble.de
Pressemeldung Download: 
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  6845-3080
E-Mail:  presse@ble.de
Web:  www.ble.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.