03.03.2012 | 08:45:00 | ID: 12357 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Verkaufspersonal fit machen für Spargel- und Erdbeersaison

Bonn (agrar-PR) - Die Spargel- und Erdbeerzeit ist kurz. Die Obst- und Gemüsebauern hoffen auf eine gute Ernte und - fast noch wichtiger - auf einen guten Absatz ihrer frischen heimischen Produkte.
Damit der Verbraucher mehr als einmal kommt, um heimischen Spargel oder frische Erdbeeren zu kaufen, reicht Spitzenqualität alleine nicht aus. Erfolgreich ist, wer fachlich fit für den Umgang mit dem Kunden ist und die Grundregeln des Verkaufens beherrscht. Dazu bietet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Schulungen für Erdbeer- und Spargelbetriebe an, die ihr Verkaufsteam optimal gerüstet in die neue Saison schicken wollen.

Vier, auch einzeln zu buchende, Seminare bauen aufeinander auf. Am Anfang steht ein betriebsindividueller Leitfaden mit allen wichtigen Informationen zum landwirtschaftlichen Betrieb und zum Produkt mit Leitlinien für Verkauf und Präsentation. So wird das einheitliche und kompetente Auftreten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter definiert und unterstützt. Dieses prägt unter anderem das positive Image eines Verkaufs.

Die anschließende Verkaufsschulung in kleinen Gruppen auf dem landwirtschaftlichen Betrieb ist speziell auf die Bedürfnisse der meist nur nebenberuflich im Saisonverkauf tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgerichtet und liefert das Rüstzeug für ein erfolgreiches Verkaufen an jedem Tag. So werden Hemmungen abgebaut.

Die Aushilfskräfte lernen, auf Kundenbeschwerden angemessen zu reagieren. Das gezielte Training vermittelt mehr Kompetenz und Sicherheit. Aber auch für bewährte Kräfte wird ein Verkaufstraining angeboten, damit das erfahrene Team sich weiterbilden und auch schwierige Situationen gekonnt meistern kann.

Im vierten Seminar, Testkauf am Verkaufsstand betitelt, erhalten die Teilnehmer eine objektive Rückmeldung über die Leistungsfähigkeit ihrer Verkaufsstellen, Stärken und Schwächen werden aufgezeigt und konkrete Möglichkeiten zur Ausschöpfung der Verbesserungspotenziale erläutert. (lwk-nrw)
Pressekontakt
Herr Bernhard Rüb
Telefon: 0228 / 703-1113
E-Mail: pressestelle@lwk.nrw.de
Pressemeldung Download: 
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Siebengebirgsstraße 200
53229 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  703-0
Fax:  +49  0228  703-8498
Web:  www.lwk.nrw.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.