06.08.2013 | 17:15:00 | ID: 15691 | Ressort: Landwirtschaft | Weinbau

August-Horch-Edition fördert Image von Weinbau und Region - Griese: Traditioneller Steillagenanbau braucht Unterstützung

Mainz (agrar-PR) - „Die August-Horch-Edition trägt dazu bei, das Image des Weinbaus in Rheinland-Pfalz und insbesondere des traditionellen Steillagenanbaus zu stärken“, würdigte Weinbaustaatssekretär Thomas Griese die Edition heute bei der Verleihung in Koblenz.
„Ich freue mich, dass die Gemeinde und die Touristik Winningen auch in diesem Jahr einen Spitzenwein aus ihren Terrassenlagen gekürt hat. Es ist Ziel unserer Weinbaupolitik, diese einzigartigen Kulturlandschaften zu erhalten und als Wirtschaftsfaktor für Weinbau und Tourismus stärken“, so Griese. Daher unterstütze er solche innovativen Aktivitäten gerne.

Die Landesregierung habe sich auch im Rahmen der aktuellen europäischen Agrarreform vehement für eine zusätzliche Unterstützung der wertvollen Terrassen- und Steillagen eingesetzt. Leider gelang es den Vertreterinnen und Vertretern des Europäischen Parlamentes nicht, eine Erweiterung der Stützungsprogramme im Weinsektor durchzusetzen. Die Kürzungsvorschläge des Agrarbudgets verschärften die Situation zusätzlich. Das Weinbauministerium werde sich jedoch weiter auf allen politischen Ebenen für die Steillagenförderung einsetzen. In Rheinland-Pfalz wolle man mit den vorhandenen Förderinstrumenten die Steillagenwinzer verstärkt unterstützen, kündigte Griese an.
Griese gratulierte dem Weingut Freiherr von Heddesdorff, das bereits zum zweiten Mal mit der Edition geehrt wurde. In diesem Jahr für einen Riesling aus der Lage Uhlen, einem der steilsten Weinberge im gesamten Moseltal. Hier sei auch der Apollofalter zu Hause. Mit der umweltgerechten Bewirtschaftung der Rebflächen durch die Winzer konnte er sich in den letzten Jahren sogar vermehren, hob der Staatssekretär hervor.

Hintergrund zur August-Horch-Edition: In der Weinbaugemeinde Winningen wird in Erinnerung an August Horch, den Gründer der Audi-Werke, jedes Jahr ein Spitzenwein gekürt. Damit wird das Lebenswerk des Winninger Ehrenbürgers gewürdigt und gleichzeitig die Winzerschaft unterstützt, die in den steilen Lagen Rieslingweine von hoher Qualität erzeugt. (mulewf-rlp)
Pressekontakt
Herr Joachim Winkler
E-Mail: joachim.winkler@mwvlw.rlp.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
PF: Postfach 31 60
Deutschland
Telefon:  +49  06131  16-0
Fax:  +49  06131  16-4646
E-Mail:  poststelle@mwvlw.rlp.de
Web:  www.mulewf.rlp.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.