16.08.2021 | 11:29:00 | ID: 30711 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarpolitik

Becht: Taskforce Ländliche Bodenordnung für Ahr-Winzer und Ahr-Landwirte

Mainz (agrar-PR) - Landwirtschaftsstaatssekretär Andy Becht hat anlässlich eines Treffens mit Winzern in Mayschoß die Gründung einer Taskforce zur zügigen Bodenordnung im Ahrtal angekündigt. Am Standort Mayen des DLR Westerwald-Osteifel werde eine Taskforce Ländliche Bodenordnung gebildet, die sich ausschließlich der Neuordnung der landwirtschaftlichen Flächen samt Wirtschaftswegen in den Flutgebieten widmen wird. Dies sei enorm wichtig, damit Winzer und Landwirte schnell wieder zukunftsfähige landwirtschaftliche Flächen bewirtschaften können.
„Die Flächen vieler Winzer und Landwirte sind völlig zerstört. Sie brauchen schnell zukunftsfähige und gut erschlossene Bewirtschaftungsflächen. Diese wollen wir schnellstmöglich zur Verfügung stellen und gründen deshalb eine Task Force Ländliche Bodenordnung, die allein für die Flutgebiete zuständig ist“, sagte Becht. Dies sei enorm wichtig, damit betroffene Winzer und Landwirte zügig wieder ihren Betrieb aufnehmen und zukunftsfähige landwirtschaftliche Flächen bewirtschaften können.

Für die Taskforce Ländliche Bodenordnung beim DLR Westerwald-Osteifel werden Mitarbeiter der Dienstleistungszentren Ländlicher Raum eingesetzt, die sich ausschließlich um die Flächenneuordnung im Ahrtal kümmern. „Aufgrund der Flutkatastrophe werden viele Bodenordnungsmaßnahmen notwendig sein“, so Becht.

Die beim Treffen anwesenden Winzerinnen und Winzer aus Mayschoß begrüßten die Einrichtung der Task Force. Eine beschleunigte Abwicklung von Flurbereinigungsmaßnahmen würde den Ahrwinzern in der jetzigen Situation besonders helfen, sagte Weinbaupräsident Hubert Pauly.

Die Mitarbeiter des DLR stehen mit den Instrumenten der ländlichen Bodenordnung zur Verfügung, um auf Grundlage der raumplanerischen Entscheidungen (Ahrverlauf, Straßenverlauf, Verlauf zentraler Energie-/Stromleitungen) das erforderliche Flächenmanagement durchzuführen.
Die Bodenordnung (Flurbereinigung) ist ein ganzheitliches Instrument, um unter Einbezug der Belange der Bürgerinnen und Bürger vor Ort Flächen nach Lage, Form und Größe zu ordnen, die Erschließung zu gewährleisten und unterschiedliche Landnutzungsinteresse miteinander in Einklang zu bringen.
Pressekontakt
Herr Joachim Winkler
E-Mail: joachim.winkler@mwvlw.rlp.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
PF: Postfach 31 60
Deutschland
Telefon:  +49  06131  16-0
Fax:  +49  06131  16-4646
E-Mail:  poststelle@mwvlw.rlp.de
Web:  www.mulewf.rlp.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.