16.02.2021 | 10:08:00 | ID: 29796 | Ressort: Umwelt | Umweltpolitik

Klimastabile Wälder – was können Jagd und Waldumbau beitragen?

Wiesbaden (agrar-PR) - Online-Fachgespräch: Montag, den 22. Februar 2021, 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Der Aufbau naturnaher und vielfältiger Waldökosysteme ist Voraussetzung für die Waldanpassung an die Klimakrise. Doch die neu eingeführten Förderinstrumente für die Waldwirtschaft sind bislang kaum an konkrete Leistungen oder Kriterien für den ökologischen Waldumbau oder eine Gemeinwohl-orientierte Bewirtschaftungsumstellung geknüpft.

Waldumbau und Naturverjüngung zugunsten von mehr Baumartenvielfalt können nur mit angepassten Wildbeständen gelingen. Die Bundesregierung hat einen Entwurf für eine Änderung des Bundesjagdgesetzes vorgelegt, der eine Waldverjüngung im Wesentlichen ohne Schutzmaßnahmen gegen Wildverbiss möglich machen soll.

Die Grünen Abgeordneten Martin Häusling (MdEP) und Harald Ebner (MdB) wollen mit ExpertInnen diskutieren, ob der Entwurf des Bundesjagdgesetzes dem Waldschutz gerecht wird und wie darüber hinaus eine Beschleunigung des Waldumbaus zielgerichtet forciert werden kann.

Mit:
Martin Häusling (MdEP) - Agrarpolitischer Sprecher Grüne/EFA, Mitglied im Umweltausschuss

Harald Ebner (MdB) - Sprecher für Waldpolitik, Bundestagsfraktion B‘90/Grüne

Hans von der Goltz - Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW)

Elisabeth Emmert - Ökologischer Jagdverband (ÖJV)

Ulrich Dohle - Bund Deutscher Forstleute (BDF)

Ralf Straußberger - Bund Naturschutz Bayern

Bitte hier registrieren

Pressemeldung Download: 
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden
Deutschland
Telefon:  +49  030  227-70020
E-Mail:  berlin@martin-haeusling.eu
Web:  www.martin-haeusling.eu
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.