15.07.2022 | 11:36:00 | ID: 33597 | Ressort: Ernährung | Veranstaltungen

Die BLE auf der BIOFACH 2022: Bio-Wertschöpfungsketten, Außer-Haus-Verpflegung und nachhaltige Ernährungssysteme

Bonn (agrar-PR) - Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) präsentiert ein vielfältiges Programm auf der diesjährigen BIOFACH in Nürnberg: Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖL) stellt Projekte zu Bio-Wertschöpfungsketten und Außer-Haus-Verpflegung vor; der Nationale Dialog erläutert Ansätze zukünftiger Ernährungssysteme und die Informationsstelle Bio-Siegel klärt Fragen zum nationalen Bio-Siegel.
Am Stand 9-351 in Halle 9 ist die BLE am Messestand des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vertreten. Mitarbeitende des BÖL, der Eiweißpflanzenstrategie sowie der Informationsstelle Bio-Siegel stehen dort für Fragen zur Verfügung.

BÖL: Tägliche Praxiseinblicke in Bio-Wertschöpfungsketten
Ein Highlight sind die täglichen Präsentationen von Praxisbeispielen, die aus der Richtlinie zur Förderung von Bio-Wertschöpfungsketten (RiWert) entstanden sind: Hier geht es um den Auf- und Ausbau regionaler Bio-Wertschöpfungsketten von der Erzeugung bis zur Vermarktung, beispielsweise für Milch, Kartoffeln, Gemüse oder Mohn, sowie um mehr regionale Produkte in der Außer-Haus-Verpflegung. Das Projekt GemüseWert zeigt, wie durch Kooperationen neue Vermarktungsmöglichkeiten für regionales Bio-Gemüse entstehen und neben dem Lebensmitteleinzelhandel auch die Außer-Haus-Verpflegung als Abnehmer erreicht wird.

Nationaler Dialog zu Ernährungssystemen stellt sich vor
Welche Rolle die Biobranche für Ernährungssysteme spielt und welche Lösungsansätze die Akteure des Nationalen Dialogs von der Primärproduktion bis zum Endkunden erarbeitet haben, präsentiert das Forum „Ansätze zur Gestaltung der Ernährungssysteme von morgen: Game changers“ am Mittwoch, 27. Juli, von 10:00 bis 11:15 Uhr im Saal St. Petersburg (NCC Ost). Welche guten Beispiele gibt es, wo liegen Chancen und Herausforderungen? Zu jedem Themenfeld werden die Kernaussagen vorgestellt und anschließend mit dem Publikum diskutiert.

Alles zum Bio-Siegel: BLE informiert über neue EU-Vorschriften, Verwendung und Kontrolle
Die Informationsstelle Bio-Siegel der BLE berät am Stand zur Verwendung des deutschen Bio-Siegels und informiert über die neuen EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau, das Öko-Kontrollsystem in Deutschland sowie den Import von ökologischen Produkten aus Drittländern. Anhand einer kleinen Ausstellung von Produkten, die mit dem bekannten Sechseck gekennzeichnet sind, können Besucherinnen und Besucher die große Vielfalt der Produkte und die Bedeutung des Siegels bei der Produktkennzeichnung kennenlernen.
Pressekontakt
Herr Tassilo v. Leoprechting
Telefon: 0228-6845-3080
Fax: 030-18106845-3040
E-Mail: presse@ble.de
Pressemeldung Download: 
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  6845-3080
E-Mail:  presse@ble.de
Web:  www.ble.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.