29.12.2014 | 17:40:00 | ID: 19429 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarpolitik

Jahresrückblick 2014

Stuttgart (agrar-PR) - Minister Alexander Bonde: „Ziel unserer Politik ist, Baden-Württemberg ökonomisch stark zu halten und gleichzeitig ökologisch zu modernisieren“

„Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz arbeitet an der Schnittstelle zwischen Naturschutz, Tourismus und Landnutzung intensiv und erfolgreich daran, Baden-Württemberg ökonomisch stark zu halten und gleichzeitig ökologisch zu modernisieren“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, am Montag (29. Dezember) in Stuttgart. Verschaffen Sie sich unter www.mlr-bwl.de ein Bild darüber, welche Initiativen wir dieses Jahr unter anderem auf den Weg gebracht haben.

 

„Das Magische Dreieck aus Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz und Tourismus ist eines der Fundamente für die Stärke, Vitalität und Attraktivität des Ländlichen Raums als starkem Partner der Ballungsräume. Hier haben wir auch im Jahr 2014 viel bewegt: Mit dem im Januar gestarteten Nationalpark Schwarzwald leisten wir einen wichtigen Beitrag für den Natur- und Artenschutz im Land und geben touristische Impulse. Wir haben den Naturschutz ins Zentrum der Politik gerückt und werden die Gelder für den Naturschutz bis zum Jahr 2016 gegenüber der Vorgängerregierung von 30 auf 60 Millionen Euro verdoppeln. Mit der Naturschutzstrategie Baden-Württemberg haben wir einen klaren und bundesweit einzigartigen Fahrplan für einen wirkungsvollen Naturschutz vorgelegt, den wir Schritt für Schritt umsetzen“, so Bonde.

 

„Auch für einen starken und zukunftsfähigen Ländlichen Raum haben wir einiges bewegt: Wir haben das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum an den aktuellen und künftigen gesellschaftlichen Herausforderungen neu ausgerichtet. Außerdem treiben wir den Breitbandausbau im Land voran: Um die letzten weißen Flecken zu beseitigen, haben wir dieses Jahr die Voraussetzungen geschaffen, um die jährlichen Fördermittel für den Breitband-Ausbau von bisher 11,7 Millionen Euro ab 2015 auf 31,7 Millionen Euro zu verdreifachen. So sind wir verlässlicher Partner der für den Breitbandausbau zuständigen Kommunen – dort, wo der Markt versagt“, sagte der Minister.

 

„Für einen starken Verbraucherschutz im Land erhöhen wir die Förderung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg deutlich. Wir haben außerdem den Ausbau der Lebensmittelüberwachung weiter vorangetrieben. Für mehr Transparenz beim Fleischeinkauf und für mehr Tierwohl haben wir außerdem eine einfache und eingängige Fleischkennzeichnung, die sich an der bewährten Eierkennzeichnung orientieren soll, in die politische Debatte eingebracht“, so der Minister weiter.

 

„Um den Erfolg des Tourismuslandes Baden-Württemberg fortzusetzen, fördern wir den nachhaltigen Tourismus im Land. Und für eine nachhaltige Landwirtschaft setzen wir vorrangig auf regional angepasste Strukturen und entsprechende Wertschöpfungsstrategien. Außerdem haben wir in Brüssel erfolgreich für unsere Landwirtinnen und Landwirte verhandelt. So stehen mit dem neuen Maßnahmen- und Entwicklungsplan Ländlicher Raum mit seinen 16 Förderprogrammen 1,87 Milliarden Euro in der neuen EU-Förderperiode von 2014 bis 2020 zur Verfügung. Das neue Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl (FAKT) sowie die Landschaftspflegerichtlinie (LPR) sind gezielte Förderprogramme der Landesregierung für gesellschaftliche Leistungen“, sagte Bonde abschließend.

 

Hintergrundinformation:

Unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de/de/themen/bilderstrecke-jahresrueckblick-2014 finden Sie weitere Informationen zum Jahresrückblick 2014.

 

 

Stefanie Paprotka, M.A.

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Pressestelle
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Telefon:  +49 711 126 1030
Mobil:      +49 173 375 1848
Fax:       +49 711 126 2379
E-Fax:    +49 711 126 162 2005

E-Mail:  stefanie.paprotka@mlr.bwl.de
Internet: www.mlr-bw.de

Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.