10.01.2022 | 12:12:00 | ID: 32010 | Ressort: Landwirtschaft | Pflanze

Zahl der Woche: 17.833 - „An apple a day keeps the doctor away“

Halle/Saale (agrar-PR) - Anlässlich des Tages des deutschen Apfels am 11. Januar 2022 teilt das Statistische Landesamt mit, dass 2021 insgesamt 17.833 t Äpfel in Sachsen-Anhalt geerntet wurden.
Die Erntemenge lag damit unter dem durchschnittlichen Niveau der Jahre 2015 bis 2020 (19.353 t), fiel aber höher aus als 2020 (9.307 t). 60 % der Erntemenge (10.700 t) der 2021er Ernte konnte als Tafelobst verwendet werden, der Rest war Verwertungsobst, wie beispielsweise Mostäpfel.

Über 30 verschiedene Sorten Tafeläpfel von Alkmene bis Topaz wurden auf einer bepflanzten Fläche von 547 ha angebaut. Für Tafeläpfel gab es in Baumobstbetrieben 1.478.278 Bäume zum Zeitpunkt der letzten Befragung aller Baumobstbetriebe 2017. Hierunter waren 604.624 Bäume 5 bis 14 Jahre alt. Mehr als 25 Jahre zählten 248.508 Bäume.

Die Angaben zur Apfelernte stammen aus der Ernte- und Betriebsberichterstattung über Baumobst, die jährlich als Schätzung auf Grundlage der letzten Baumobstanbauerhebung (2017) durchgeführt wird. Letztere liefert detaillierte Angaben aller Baumobstbetriebe mit einer Anbaufläche von 0,5 ha und mehr und wird 5-jährlich durchgeführt.
Pressekontakt
Frau Jana Richter-Grünewald
Telefon: +49 345 2318 702
Fax: +49 345 2318 913
E-Mail: jana.richter-gruenewald@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Merseburger Straße 2
06110 Halle/Saale
PF: 201156
Deutschland
Telefon:  +49  0345  23180
Fax:  +49  0345  2318901
E-Mail:  info@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Web:  www.statistik.sachsen-anhalt.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.