12.11.2011 | 15:20:00 | ID: 11382 | Ressort: Landwirtschaft | Agritechnica

Agritechnica lockt mit Landtechnikneuheiten

Hannover (agrar-PR) - Die Stimmung in der deutschen Landwirtschaft ist grundsätzlich gut – trotz der schlechten Ernteergebnisse bei Getreide und Raps, den gesunkenen Schlachtschweine- und Ferkelpreisen sowie der Diskussion um die Zukunft der EU-Agrarpolitik.
Dies wird sich auch auf der Agritechnica zeigen, die kommende Woche in Hannover stattfindet. Wie der Landvolk-Pressedienst berichtet, werden zu der Leitmesse der Landtechnik wieder Scharen an Technikbegeisterten erwartet. Während an den beiden „Händlertagen" am 13. und 14. November die Tore exklusiv nur für Landmaschinenhändler, Presse und Großkunden geöffnet werden, können sich vom 15. bis 19. November von 9 bis 18 Uhr alle über die neueste Technik informieren.

Der Deutsche Bauernverband (DBV) wird mit einem Gemeinschaftsstand unter dem Motto „Arbeit mit Leidenschaft" in Halle 19 vertreten sein. Dort kann jeder Besucher mit seiner Unterschrift die Initiative für den gesetzlichen Schutz landwirtschaftlicher Flächen unterstützen. Zu Beginn des Jahres 2012 soll diese Aktion in eine Online-Petition an den Deutschen Bundestag münden, damit notwendige Gesetzesänderungen erfolgen. Zudem informiert der DBV über die Folgen der derzeitigen Vorschläge zur Reform der EU-Agrarpolitik und die Perspektiven auf den Agrarmärkten für Ackerbauern. Mit einer Sonderschau zum Thema „Meilensteine der Landtechnik" feiert der dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag in diesem Jahr das 90-jährige Jubiläum seiner Fachzeitschrift „Agrartechnik".

In Halle 7, Stand A18, stellen zwölf der wichtigsten Landtechnik-Hersteller Exponate aus, die die Mechanisierung der Branche enorm beflügelt haben. Auf dem Podium des Hauptstandes wird zudem ein Programm mit Diskussionen und Preisverleihungen geboten.

Für Nachwuchslandwirte ist der Donnerstag, 17. November, der Höhepunkt der Agritechnica. Am sogenannten „Young farmers day" findet zudem der 5. Arbeitnehmertag der Agrarwirtschaft statt. Ab 10 Uhr steht dabei die Wettbewerbsfähigkeit der Grünen Berufe im Vordergrund. Nach der Vorstellung einer Studie der Universitäten Göttingen und Halle zu diesem Thema, folgt eine Diskussion über die Zukunft der Arbeitsplätze in der Landwirtschaft. Die Niedersächsische Landjugend hat sich an der Studie beteiligt und wird ebenfalls dort vertreten sein. Weitere Informationen zur Agritechnica im Internet unter www.agritechnica.com. (LPD)
Pressekontakt
Frau Gabi von der Brelie
Telefon: 0511/36704-31
E-Mail: pressestelle@landvolk.org
Pressemeldung Download: 
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V.
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V.
Warmbüchenstr. 3
30159 Hannover
Deutschland
Telefon:  +49  0511  36704-0
E-Mail:  info@landvolk.org
Web:  www.landvolk.net
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.