Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Forstsaatgut-Ernte

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Forstliche Saatguterhebung 2021/22: Natürliche Schwankungen führten zu niedrigen Erntemengen

Die Erntestatistik für forstliches Saatgut der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zeigt für das Baumschuljahr 2021/22: Nach den teilweise guten bis sehr guten Ernten des vergangenen Jahres, fiel die aktuelle Ernte je nach Baumart gering bis sehr gering aus. Grund dafür sind vor allem die natürlichen Schwankungen in der Fruchtbildung. Lediglich bei Schwarzerle (700 kg), Hainbuche (10.000 kg) und Esskastanie (25.000 kg) konnten höhere Ernten als im Mittel der vergangenen zehn Jahre erzielt werden. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Grundlage für die Naturverjüngung: Landesbetrieb Forst Brandenburg erwartet bessere Forstsaatguternte in diesem Jahr

Derzeit läuft in den Brandenburger Wäldern die Erntesaison für Saatgut. Als erste Baumart wurde bereits die Vogelkirsche beerntet – mit rund 760 Kilogramm konnte eine weit überdurchschnittliche Menge gesammelt werden. In diesem Jahr wird erstmalig nach zwei Jahren zudem wieder eine größere Ernte von Eicheln und Bucheckern erwartet. Die Saatguternte von Baumarten für die Verjüngung des Waldes erfolgt in speziell dafür zugelassenen Waldbeständen von Juli 2022 bis in den April des Folgejahres. mehr...
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Überdurchschnittliche Ernte bei Samen von klimarelevanten Baumarten

Bei Weißtanne, Spitzahorn, Edelkastanie, Vogelkirsche, Douglasie und Europäischer Lärche konnten laut Erntestatistik für forstliches Saatgut der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) überdurchschnittliche Ernteergebnisse erzielt werden. mehr...
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Wiederaufforstung braucht hochwertiges Saatgut

Unwetter und Schädlinge haben den Wäldern in den vergangenen Jahren stark zugesetzt. Laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft müssen 285.000 Hektar wiederbewaldet werden. Dazu wird vor allem herkunftssicheres, genetisch angepasstes und hochwertiges Forstsaatgut aus zugelassenen Beständen verwendet. Die reifen Samen der Laubbäume werden per Hand aufgelesen oder mit Netzen aufgefangen. Bei Nadelbäumen klettern meist Zapfenpflücker hoch hinauf, um die Zapfen zu ernten. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Saatgut-Rekordernte bei Rotbuche - größte Erntemenge seit 1990 - Kiefer und Lärche folgen im Winter

Zeit für Bilanz: Gute Ergebnisse erzielte die diesjährige Saatguternte bei Rotbuche und Rot-Eiche. Einen Totalausfall gab es dagegen bei den heimischen Eichenarten. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Spitzenergebnisse bei Eichenernte trotz Rekordsommer

Ende September startete die Forstsaatguternte bei den Eichen in Brandenburgs Wäldern. mehr...
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Forstsaatgut: Basisdaten für nachhaltige Ernte ermittelt

In den vergangenen vier Jahren koordinierte die BLE für das Bundeslandwirtschaftsministerium erfolgreich ein Projekt, in dem die Mindestfläche und die Mindestbaumzahl sowie die Mindestzahlen zu beerntender Bäume für eine genetisch nachhaltige Forstsaatguternte ermittelt wurden. mehr...
Agrar-Presseportal

Ernte in Schwindel erregender Höhe

26.08.2011 | 13:34:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
In den Niedersächsischen Landesforsten hat die Ernte der Douglasienzapfen begonnen. mehr...
Agrar-Presseportal

Richwien erwartet gute Forstsaatgut-Ernte

21.07.2011 | 16:18:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
„Wir erwarten in diesem Jahr in Thüringen wieder eine gute Saatguternte. Darüber freuen  sich nicht nur die Förster - denn eine gute Ernte bedeutet, dass wir mittelfristig sehr gut für den Waldumbau aufgestellt sind“, sagte Thüringens Forststaatssekretär Roland Richwien. mehr...
Treffer: 9 | Seite 1 von 1 


© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.