Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Tierhandel

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Die Tierschutzbeauftragte teilt mit: "Haustiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum!"

Die Landestierschutzbeauftragte ruft dazu auf, keine Tiere zu Weihnachten zu verschenken. "Haustiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum. Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Tier anzuschaffen, sollte sich losgelöst von Anlässen wie Weihnachten oder Geburtstagen fragen, ob sie oder er die Bedürfnisse des ersehnten Tieres kennt und auch die Zeit hat, diese zu erfüllen - und zwar ein ganzes Tierleben lang", so Dr. Gerlinde von Dehn, Tierschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen. mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Landtagsdebatte: Umweltminister Jan Philipp Albrecht fordert stärkere Regulierung von Wildtierimporten

Umweltminister Jan Philipp Albrecht setzt sich für eine stärkere Regulierung von Wildtierimporten ein. „Wir brauchen gesetzliche Änderungen, damit Wilderei, Wildfänge und das Artensterben im Zusammenhang mit dem Tierhandel wirksamer bekämpft werden können,“ sagte der Minister heute im schleswig-holsteinischen Landtag. Albrecht kündigte eine entsprechende Bundesratsinitiative der Landesregierung an. Zuvor hatten die Koalitionsfraktionen CDU, Bündnis90/Die Grünen und FDP einen entsprechenden Antrag im Landtag eingebracht. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Zum Tag des Artenschutzes am 3. März: Handel mit geschützten Arten nimmt während der Pandemie in Brandenburg zu

Der Welttag des Artenschutzes am 3. März ist der Geburtstag des Washingtoner Artenschutzübereinkommens, mit dem wildlebende Tier- und Pflanzenarten geschützt werden sollen, die von internationalen Handelsinteressen und der Ausbeutung ihrer Wildbestände bedroht sind. „Der unkontrollierte Handel mit Wildtieren bedroht nicht nur die Artenvielfalt, sondern auch die Gesundheit des Menschen ganz unmittelbar und global“, sagt Umweltminister Axel Vogel. „Eine verstärkte Kontrolle dieses Handels ist daher wichtiger denn je“. mehr...
Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz

Blauzungenkrankheit: Erneuter Ausbruch der Blauzungenkrankheit in Rheinland-Pfalz, Land und Tierseuchenkasse unterstützen vorbeugende Impfung von Rindern und Schafen

Höfken: „Impfung ist das A und O, um Virus zu tilgen“ / Der Impfzuschuss pro Rind beträgt 1,50 Euro, für Schafe und Ziegen 1 Euro. mehr...
Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz

Blauzungenkrankheit: Land und Tierseuchenkasse unterstützen vorbeugende Impfung von Rindern und Schafen

Höfken: „Impfung ist das A und O, um Virus zu tilgen“ / Der Impfzuschuss pro Rind beträgt 1,50 Euro, für Schafe und Ziegen 1 Euro. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Minister Peter Hauk MdL: "Die Landwirte sollten von der freiwilligen Impfmöglichkeit gegen die Blauzungenkrankheit Gebrauch machen"

Blauzungenkrankheit: Vorbereitung zur Schutzimpfung von Rindern und kleinen Wiederkäuern im Jahr 2017 begonnen / Friedrich-Loeffler-Institut und Ständige Impfkommission Veterinärmedizin raten weiterhin zur Impfung empfänglicher Nutztiere mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Landestierschutzbeauftragte: Maßnahmen gegen den grenzüberschreitenden Welpenhandel notwendig

Dr. Cornelie Jäger: „Kernstück gegen Welpenelend ist die Kennzeichnung und Registrierung der Tiere“ mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Deutlich weniger Tierversuche im Land

Minister Alexander Bonde: „Tierschutz und artgerechte Tierhaltung sind wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe“ - Landesbeauftragte für Tierschutz begrüßt Debatte über transparente Tierhaltungskennzeichnung im Handel mehr...
Agrar-Presseportal

Tack zum Tag des Artenschutzes: Gemeinsam gegen illegalen Handel

02.03.2011 | 13:44:00 |

Umwelt

| Agrar-Presseportal
Brandenburgs Umwelt- und Verbraucherschutzministerin Anita Tack (Linke) hat anlässlich des morgigen Tages des Artenschutzes appelliert, keine wildlebenden Tier- und Pflanzenarten aus den Tropen zu kaufen oder von einer Urlaubsreise mit nach Hause zu bringen. mehr...
Agrar-Presseportal

Zulässige Höchstwerte von Dioxin deutlich unterschritten

12.01.2011 | 14:26:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
Im aktuellen Fall von Dioxin-Verunreinigungen in Futtermitteln gibt es für Brandenburg erste Laborergebnisse. mehr...
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

Wenn man im Urlaub auf den Hund kommt…

…sind einige Einreisebestimmungen zu beachten mehr...

Minister Peter Hauk MdL: "Forschungsprogramm 'Wildvögel und Vogelgrippe' hat Kenntnisse über Verbreitung des Vogelgrippeerregers erheblich verbessert"

Minister Hauk zieht positive Bilanz des Forschungsprogramms 'Wildvögel und Vogelgrippe' mehr...
Treffer: 12 | Seite 1 von 1 


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.