Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Weidehaltung

Lebensmittelhandel weitet Tierwohlversprechen auf Trinkmilch aus - wichtiges Etappenziel auch auf Niedersächsischem Weg

Das Land Niedersachsen hat mit der Zielsetzung, die Prozesse der Milcherzeugung stärker auf Tierwohl, Klima- und Artenschutz auszurichten, das Gütesiegel „Pro Weideland" auf den Weg gebracht, das demnächst in die Haltungsformstufe 3 der Initiative Tierwohl eingruppiert wird. mehr...

Erfolgreicher Start der Tierwohlförderung in Thüringen – erste Gelder für mehr Weidehaltung werden ausgezahlt

Im Sommer 2021 startete das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) die Förderung der „Sommerweidehaltung Rinder“ als ersten Bestandteil der Tierwohlförderung. Damit finanziert das Land bestimmte laufende Kosten, um die Haltungsbedingungen von landwirtschaftlichen Nutztieren zu verbessern. „Damit gehen wir einen weiteren Schritt, um die gesellschaftlichen Ansprüche an eine moderne Nutztierhaltung zu erfüllen. Als rot-rot-grüne Landesregierung setzen wir die Thüringer Tierwohlstrategie weiter engagiert um. Im kommenden Jahr werden wir auch die tierwohlgerechte Haltung von Schweinen auf Einstreu fördern“, so Agrarministerin Susanna Karawanskij. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Praxisleitfaden zur Entnahme von Wölfen schafft Rechtssicherheit

Im Rahmen der Umweltministerkonferenz beraten die Bundesländer unter dem Vorsitz von Mecklenburg-Vorpommern derzeit zentrale umweltpolitische Themen. Heute (25.11.2021) startet die Verhandlungsrunde der Staatssekretärinnen und Staatssekretäre der Umweltressorts; am Nachmittag beginnen die ersten Vorbesprechungen der Ministerinnen und Minister. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Wolf, die länderübergreifende Zusammenarbeit im Moorschutz sowie die Erarbeitung einer Nationalen Wasserstrategie. Coronabedingt findet die Konferenz online statt. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

GAP weist erhebliche Mängel auf – Backhaus fordert Bund zum Handeln auf

Vom 29.09. – 01.10.2021 trafen in Dresden die Amtschefs und Ministerinnen und Minister der Agrarressorts von Bund und Ländern erstmals wieder in Präsenz zur Agrarministerkonferenz (AMK) zusammen. „Trotz der Bundestagswahlen muss die Arbeit weitergehen, denn die drängenden Themen der Agrarpolitik dulden keinen Aufschub. Bund und Länder stehen hier gemeinsam in der Pflicht“, betonte Landwirtschafts- und Umweltminister Minister Dr. Till Backhaus. Schließlich sei die Landwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und unverzichtbar für die Entwicklung der ländlichen Räume. Die Branche stehe vor einem massiven Umbruch: Klimaschutz und erhöhte gesellschaftliche Anforderungen an Tierwohl- und Umweltstandards, aber auch Seuchen wie die Afrikanische Schweinepest (ASP) haben schon jetzt spürbare Auswirkungen, insbesondere auf die Tierhaltung. „Damit dürfen wir die Branche nicht allein lassen. Vielen tierhaltenden Betrieben steht das Wasser bis zum Hals“, betonte der Minister. Hier sei die Politik gefragt. Er erwarte daher von einer neuen Bundesregierung, dass sie diesem Wirtschaftsbereich die nötige Unterstützung zuteil kommen lässt. mehr...
Agrar-PR

Umweltbilanz von Milch: Weidehaltung schlägt Stallhaltung

28.09.2021 | 16:33:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Ökobetriebe sind meist weniger umweltschädlich als konventionelle Betriebe mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Weitere Antragsfrist für Zuwendungen für Maßnahmen zum Schutz gegen den Wolf

Mit der Pressemitteilung vom 07.09.2021 ist über die neue Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen für zusätzliche laufende Betriebsausgaben zum Schutz vor Schäden durch den Wolf informiert worden. Die Richtlinie wurde am 20.09.2021. mehr...
Agrar-PR

Einsatzbereiche von Rundbogenhallen in der Landwirtschaft

14.09.2021 | 15:10:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
mehr...
Agrar-PR

Mehr Pilzgifte auf Weiden durch Klimaerwärmung

06.08.2021 | 11:37:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Eine soeben in der renommierten Fachzeitschrift „Toxins“ veröffentlichte Studie der Vetmeduni Vienna untersuchte, inwieweit Weiden – eine wichtige Futterquelle für die Milchproduktion – durch Schimmelpilzgifte kontaminiert sind. Die Ergebnisse zeigen, dass diese Mykotoxine genannten Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen ein unterschätztes Risiko für Weide- und Futtertiere aber auch für den Menschen darstellen. Weitere wichtige Erkenntnis: Je höher die Umgebungstemperatur ist, umso stärker ist die Belastung mit Pilztoxinen. mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

„Tag der tanzenden Kühe“: Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht besucht Weideaustrieb in Oldenswort

Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht: „Weidehaltung ist gut für die Kühe, gut für die landwirtschaftlichen Betriebe und auch gut für Klima und Natur. Wir wollen sie deshalb stärker fördern.“ mehr...

Worauf Verbraucher beim Rindfleischkauf Wert legen

Forschungsteam der Universität Göttingen untersucht Vermarktungspotenzial von Haltungsform und Rasse mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Klöckner: Wir stärken heimische Bauernfamilien und honorieren Umwelt- und Klimamaßnahmen der Landwirtschaft

Kabinett verabschiedet Umsetzung der GAP – wichtiger Schritt für pünktlichen Start der Agrarförderung 2023 mehr...
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz

Ministerin Barbara Otte-Kinast: „Die Sommerweidehaltung gehört zu Niedersachsen"

Morgen bei der Sonder-AMK: Millionenbetrag für Schafe, Ziegen und Mutterkühe mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

„Wichtiger Beitrag zu Artenvielfalt und Kulturlandschaft“

Landwirtschaftsministerin Kaniber gibt Antragsstart für diesjährige Schaf- und Ziegenprämie bekannt mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

Strukturwandel in der Landwirtschaft hält an

Umstellung auf den Ökolandbau hält an: Anteil der Ökofläche steigt auf 9,6 % mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

Kaniber: „Agrar-Fördermittel werden rechtzeitig ausgezahlt“

Betriebe können damit die Versorgung mit hochqualitativen heimischen Lebensmitteln sicherstellen mehr...
Agrar-PR

Biomethan kann wesentlich zur Energiewende beitragen

28.09.2020 | 17:02:00 |

Energie

| Agrar-PR
Allrounder in der Gasnutzung könnte 2030 theoretisch 40 Prozent unseres Gasverbrauchs decken – Auch das realistisch nutzbare Potenzial reicht immerhin für bis zu 13 Prozent des Gasbedarfs mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Keine Weidetierprämie vom Bund - Agrarminister Axel Vogel prüft Hilfen für Schaf- und Ziegenhalter auf Landesebene

Nach dem Scheitern der Weidetierprämie im Bund will Agrarminister Axel Vogel eine bessere Unterstützung für Halterinnen und Halter von Schafen und Ziegen auf Landesebene prüfen. mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

Neue Schaf- und Ziegenprämie geht an den Start

Mit einer neuen Förderung will Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber die Schaf- und Ziegenhaltung in Bayern unterstützen. Für die Weidehaltung von Schafen und Ziegen gibt es eine einzeltierbezogene, aus Landesmitteln finanzierte Prämie von 30 Euro pro Tier und Jahr. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Verbraucherschutzminister Peter Hauk MdL: „Vertrauen der Verbraucher in bio weiter gestärkt"

Vorstellung des Ökomonitoringberichts 2019 / Bio-Produkte tragen die Auslobung ‚Bio‘ zu Recht mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

60 Millionen Euro für Agrarumwelt­maßnahmen fristgerecht ausgezahlt

Die Auszahlung der Förderung der Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen, der Förderung der Sommer­weidehaltung sowie der Förderung des ökologischen Landbaus für das abgelaufene Verpflichtungsjahr 2019 konnte auch in diesem Jahr wieder fristgerecht bis 30. Juni 2020 abgeschlossen werden. mehr...
Treffer: 102 | Seite 1 von 6 
12345  ...6


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.